Mehr über mich
In meiner langjährigen Berufstätigkeit als Psychologin arbeitete ich im Bereich des Gesundheitswesens in vielen verschiedenen Formaten: Einzelpraxis, Praxisgemeinschaft, eingetragener Verein, öffentlicher Dienst, Großkonzern - leitend, unterstellt, freiberuflich und angestellt. Über die Jahre fiel mir auf, dass freiberuflich und angestellt tätige Ärzte, Psychologen, Krankenpfleger, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Sozialarbeiter aber auch Personalleiter, ärztliche und pflegerische Leiter... nach mehrjähriger Tätigkeit - als sie sicher im beruflichen Sattel saßen - allmählich ihre Zufriedenheit verloren, sich kaum noch für etwas Anderes als ihre Arbeit interessierten und sich als fremdbestimmt erlebten. Sprach ich es hier und da vorsichtig an, erzählten sie mir, dass es nicht anders ginge, sie hätten zu wenig Zeit. Manchmal schwang Stolz in ihrer Stimme mit, denn wer viel arbeitet, fühlt sich in unserer Gesellschaft wichtig.
Eines Tages wurde mir bewusst, dass ich mich gar nicht von diesen Kollegen unterschied. Ich glaubte, alles getan zu haben für meine Arbeit und für mein eigenes Wohl, bis auf die Dinge, zu denen ich leider nicht kam, weil jeder Tag nur vierundzwanzig Stunden Zeit zur Verfügung stellt. Die Dinge, zu denen ich leider nicht kam, waren aber die wichtigen - obwohl sie niemand von mir verlangte! Ich fühlte mich zunehmend wie in einem Hamsterlaufrad, das ein Anderer unaufhörlich drehte und in dem ich kraftlos rannte und rannte ohne Aussicht auf ein gutes Ende. Ich hatte mehrfach meine Arbeitsbedingungen gewechselt und hielt mich für klug. Doch Veränderung beginnt im Kopf und Motivation erfordert ein Brennen für eine Aufgabe. Davon war ich weit entfernt. Ich hatte mich aus dem Blick verloren, und ich konnte mir nicht vorstellen, was ich besser machen könnte. Eigentlich fand ich mich perfekt! Ich war ratlos. Dann absolvierte ich eine Ausbildung in Supervision und Coaching, genoss sehr bald die Lehrsupervisionen und Coaching-Sitzungen, während derer ich meine Stärken neu wahrnahm und meinen Mut wieder fand, Neues auszuprobieren. Ich entdeckte völlig neue Seiten an mir. Mein Leben veränderte sich. Langsam kehrte auch das Feuer wieder zurück, mit dem ich in den Beruf eingestiegen war. Schließlich entwickelte ich mein eigenes Beratungskonzept und wurde meine erste Klientin.
Arbeit ist weiterhin ein wichtiger Bereich in meinem Leben. Anders als zuvor entzieht mir Arbeit nicht Energie, sondern spendet mir wieder Freude, Zufriedenheit , Selbstbewusstsein und sogar Kraft und Glück! Inzwischen hat sich mein Tätigkeitsfeld über das Gesundheitswesen hinaus erweitert. So habe ich beispielsweise Supervision bei der Polizei in Schleswig-Holstein und Coaching bei freiberuflich tätigen Versicherungsvertretern angeboten. Dabei stellte ich mit Freude fest, wie viele Möglichkeiten des gegenseitigen Lernens sich ergeben, wenn Menschen unterschiedlicher Berufsfelder sich begegnen und austauschen. Ich habe mir ein Hamsterrad besorgt und es zwischen meine Bücher gestellt. Es erinnert mich daran, wie gefährdet ich bin, wenn ich mich aus dem Blick verliere.

Meine Daten:

1982 Abschluss als Diplom-Psychologin
1993 Zertifikat als Klinische Psychologin BDP
1993 Abschluss der Ausbildung Autogenes Training (Unter- und Oberstufe), Multimodale Entspannung, Progressive Muskelentspannung, Biofeedback- Grundkurs
1995 Abschluss der Ausbildung in Verhaltenstherapie am staatlich anerkannten KLVT
1999 Approbation als Psychologische Psychotherapeutin (Bezirksregierung Düsseldorf)
1999 Eintragung in das Arztregister bei der KV Nordrhein (aktuell unter Ziffer: 81126)
2010 Abschluss der Supervisionsausbildung an der Deutschen Psychologen Akademie GmbH des BDP
2011 Abschluss der Ausbildung als Trainerin für Multimodale Stresskompetenz und Stressbewältigung an der Deutschen Psychologen Akademie GmbH des BDP
2013 EuroPsy – European Certificate in Psychology - Specified context: Clinical and health
2014 Fortbildungszertifikat der Psychotherapeutenkammer NRW über gesetzlich vorgeschriebene 250 Fortbildungsstunden im Zeitraum 2010 – 2014
2015 Buchveröffentlichung BACKGAMMON

Mitglied der Psychotherapeutenkammer NRW
Willstätter Str. 10
40549 Düsseldorf

Mitglied des Berufsverbandes Deutscher Psychologen (BDP)
Sektion Klinische Psychologie
Am Köllnischen Park 2
10179 Berlin