1) Kaul, C. (2005) Gesundheit, Fitness und Lebensbalance als Thema zwischen Personal-
entwicklung und betriebsärztlichem Dienst bei Volkswagen. in Lauterbach, M. (2005): Gesundheitscoaching. Heidelberg: Carl-Auer

2) Schmidt-Lellek, C.J. (2007) Ein heuristisches Modell zur Work-Life-Balance: Vier Dimensionen des Tätigseins. in OSC 1/07. Wiesbaden: VS Verlag

3)Schreyögg, A. (2003): Coaching. Eine Einführung für Praxis und Ausbildung. Frankfurt/M.: Campus

4)Schreyögg,A. (2004): Supervision. Ein integratives Modell - Lehrbuch zu Theorie und Praxis. Wiesbaden: VS Verlag

5) Seel, M. (1999) Versuch über die Form des Glücks. Frankfurt/M. Suhrkamp

6 ) Grossarth-Maticek, R. (1999): Autonomietraining. Gesundheit und Problemlösung durch Anregung der Selbstregulation. Berlin-New York: de Gruyter

7) Hüther, G. (2011): Was wir sind und was wir sein könnten. Ein neurobiologischer Mutmacher. Frankfurt am Main: S. Fischer

8 ) Shioya, N. (2011): Der Jungbrunnen des Dr. Shioya. Deutsche Ausgabe Burgrain: KOHA-Verlag GmbH

Die Kapitel "Psychotherapie und Beratung" und "Supervision und Coaching" können Sie hier als pdf-Datei herunterladen.